Der Anfang

Zunächst als Gymnastiklehrerin (1973) in einer Grund- und Hauptschule tätig, später als Hausfrau und Mutter von 2 Kindern freiberuflich als Kursleiterin und Dozentin in Familienbildungsstätten, Gemeinden und Volkshochschulen viele Jahre aktiv.
Stress zu reduzieren, Gesundheit und Lebensfreude zu fördern war mein Bemühen.
 
Doch dann interessierten mich die Menschen immer mehr. Ich suchte das vielschichtige Zusammenspiel von Körper, Verhalten und seelischem Befinden zu verstehen.

Ich musste erleben, wie immer mehr die Medizin mit ihrem allein mechanistischen Denken, so weit von jeder Natürlichkeit, Respekt und Menschlichkeit entfernt, mit ihrer Chemie so oft nicht helfen konnte. Norm- und vermeintliche Messwerte galten mehr, als das eigene Gespür des Menschen selber. Ich sah wie Menschen immer mehr zu chronisch Kranken und braven Dauerpatienten wurden...

    Und ich sah was allein die Angst vor einer schlechten Diagnose in Körper und Seele anrichten konnte!

So grossartige komplizierte Diagnosen, aufwendige teuerste Therapien, die modernsten Techniken, Medikamente und OP's und noch eine...und noch eine... und doch waren die Menschen immer noch und immer dauerhafter mehr leidend?! - Ist das echte Heilung oder nur Schein?!

… und Symptome einfach nur zu betäuben, scheinbar nur eine Zeit lang abzustellen, damit sie kurzum auf andere Art wieder kamen - oder all die massiven Nebenwirkungen als angeblich unvermeidlich oder verharmloste "Kollateralschäden" einfach hinzunehmen, - Nein,- nichts hatte wirklich genützt, im Gegenteil - und so war dies für mich ganz und gar nicht Okay. Das war für mich keine Heilung und es befriedigte mich nicht. Und, Wo war dann die Energie, die Lebensfreude? Wenn dadurch wirklich Heilung stattgefunden hätte, müsste das nicht ganz anders aussehen?!
Denn der Körper kann zweifellos die schwierigsten Sachen heilen! - Ja, Ich wollte wissen …mehr wissen. - Was ist eigentlich Heilung? Wirklich und dauerhaft. Wie geschieht sie? --- Und warum half etwas bei dem Einen und bei dem Anderen nicht??? - Und wenn ein Mensch diese Symptome zeigte, so hatte dies doch für sein Leben ganz offenbar einen Sinn...

    Durch den eigenen Leidensweg und das was ich bisher von Kindheit an beobachten durfte, so kam ich zunächst zur NATURHEILKUNDE.

 
Doch erst nachdem ich mich immer intensiver mit der Psycho-Somatik, d.h. den geistig-seelischen Hintergründen von Beschwerden beschäftigte, und dann in meinem Leben einiges entrümpelt und etliches Nicht-mehr-stimmige verändert hatte, - und obwohl ich damals keine Ahnung hatte wie ich das nach der Scheidung allein mit 2 Kindern alles schaffen sollte - erst da verschwanden auch wie von Zauberhand meine langjährigen quälenden Rückenschmerzen endgültig - ohne jegliche weitere Therapie!

Daran kann man so schön erkennen, dass der Stress "immer weiter das Falsche zu tun" - obwohl man spürt das es nicht stimmt - viel schlimmer und blockierender ist, als die Angst die Du hast, wenn Du - wider all der angeblich "nur gut gemeinten" Ratschläge - auf Deine Intuition vertraust und neue, andere Entscheidungen triffst.

Denn: Gegen den Strom, kann oftmals auch genau das sein, was Dich in den Strom Deines Lebens bringt.

...weiter